Live Messen mit Pfarrer Schweifer und unseren Seelsorgern

Geht nicht gibt’s nicht! So lautet derzeit das Motto von Pfarrer Günter Maria Schweifer in der Pfarrgemeinschaft Illmitz/Apetlon. Der vielseitig begabte Seelsorger hat das notwendigste Equipment zusammengekratzt um einen Live-Stream der täglichen Messfeier für die Bevölkerung sicherzustellen.

Für die Messen in der Pfarrgemeinschaft Illmitz/Apetlon den PIA-Kanal aufrufen
Mo. – Sa. um 18:00 Uhr
So. um 9:00 Uhr

Nachdem ich, wie soviele andere an diesem Montag, unsere zwei Kinder mit meiner Frau bei Ihrer „Home-Schule“ betreut hatte und wir nebenbei noch unsere Arbeit in den systemkritischen Branchen (Bildung bzw. Telekommunikation) erledigen konnten, bin ich also in die Kirche geradelt.

Um 17 Uhr teste ich noch mit Pfarrer Schweifer fieberhaft die verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten aus, welche uns so kurzfristig zur Verfügung stehen um eine stabile Übertragung sicherzustellen.

Erfreulicherweise stelle ich mit einem Speedtest fest, dass unsere mobilen Netzwerkbetreiber die volle Leistung von den Handymasten abgeben und uns damit ausreichend mit der notwendigen Bandbreite versorgen.
Die Zutaten sind also ein Hotspot am Handy.
Eine Powerbank damit der Akku nicht leer wird.
Ein nicht ganz neuer Laptop mit Webcam.
Ein Bluetooth-Kopfhörer den wir auf den Tisch legen bietet sich noch als beste Option für die Tonübertragung an.

Während den Vorbereitungen bleibt gerade noch Zeit um den Pfarrgemeinderat, unsere Ministranten und den Bürgermeister per Whats App zu informieren, wir gehen Live!

Spätestens beim Schlusssegen mit Ansprache von Msgr. Lentsch und dem Schlussgebet wird mir klar, dass sich der Tag heute echt gelohnt hat!

Pfarrer Schweifer wird nun abwechselnd die tägliche Messe aus Illmitz und Apetlon senden.

Mo. – Sa. um 18:00 Uhr
So. um 9:00 Uhr

Die Messe wird für jeden mit einem einfachen Click auf dem Handy oder Computer zu verfolgen sein.

Ich hab schon sehr viele positive Rückmeldungen bekommen. Besonders freuen mich jene, wo wir alleinstehende Menschen erreicht haben und sie etwas aus der Isolation holen konnten.

Falls jemand Ideen oder Equipment hat um die Übertragung zu verbessern bitte melden.

Hände waschen, Abstand halten, gesund bleiben mit Gottes Segen!

Georg Gottfried
PGR Apetlon, Öffentlichkeitsarbeit